Latein am Beisenkamp

„Wer sich an die Vergangenheit nicht erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“
George de Santayana, span.-amerik. Philosoph (1863-1952)

Curriculum Latein
Sekundarstufe I +II

Im Fremdsprachenprofil des Beisenkamp-Gymnasiums wird Latein als zweite Fremdsprache ab Jahrgangsstufe sieben sowie als dritte Fremdsprache ab Jahrgangsstufe neun angeboten. Beide Bildungsgänge führen zum Erwerb des Großen Latinums.

Eine Rom-Exkursion in der Oberstufe bietet die Möglichkeit zu einer anschaulichen und lebendigen Begegnung mit antikem und modernem Europa.

Die alten Sprachen nehmen als „tote Sprachen“ nur scheinbar eine Außenseiterrolle im schulischen Fächer bzw. Fremdsprachenkanon ein. Lateinunterricht basiert auf mehreren Bausteinen, die für Schülerinnen und Schüler nützlich und von Interesse sind: Einerseits lernen sie modellhaft eine Sprache als überschaubares System und „Vorratskammer“ für die modernen Sprachen kennen, Grammatik und Wortkunde des Lateinischen helfen,  sprachliche Kompetenzen im Fach Deutsch (z. B. die Ausdrucksfähigkeit sowie den richtigen Gebrauch grammatischer Strukturen) sowie den modernen Fremdsprachen (u. a. lateinische Wörter als Basis des Wortschatzes der modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch) auf- und auszubauen.

Andererseits lernen Schülerinnen und Schüler das Leben in der Antike kennen und mit dem der Gegenwart zu vergleichen: Die Auseinandersetzung mit Mythologie, Technik, Alltag, Politik und Literatur im alten Rom und Griechenland ermöglicht, sich in der Gegenwart anhand des distanzierten historischen Modells zu orientieren sowie zu positionieren und als junger Mensch zu reifen und zu Selbstbewusstsein zu gelangen.

Neben den fachlichen Inhalten vermittelt vor allem die Fachmethodik im Bereich Übersetzung den Schülerinnen und Schülern Sekundärtugenden wie Geduld, präzises Denken, Konzentrationsfä-higkeit …

Außerdem ist Latein Bestandteil des Europaprofils des Beisenkamp-Gymnasiums, der europä-ische Gedanke basiert auf dem den Mitgliedsstaaten gemeinsamen traditionellen Fundament von Christentum und antiker Geisteswelt. Diese Werte werden in konzentriertem und breitem Rahmen durch das Fach Latein vermittelt.

Weiterführende Informationen sind in übersichtlicher Form in folgender Informationsschrift des nordrhein-westfälischen Landesverbandes des Deutschen Altphilologenverbandes enthalten:

https://www.altphilologenverband.de/images/stories/dav/omnibus/Latein_Omnibus-Folder-Doppelseiten-Druck.pdf

Haben Sie Fragen zu dem Thema?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Menü